Sehr geehrter Besucher, unsere Website nutzt technische Cookies und Analysecookies von Erst- und Drittanbietern.
Wenn Sie mit der Navigation fortfahren, akzeptieren Sie die von unserer Website vorgegebenen Cookie-Einstellungen. Sie können die erweiterten Datenschutzbestimmungen einsehen, und die entsprechenden Anweisungen befolgen um die Einstellungen auch später ändern wenn sie hier klicken.

Promemoria Auschwitz Fahrt nach Krakau

Vom 4. bis 10. Februar 2020 findet zum 10. Mal das sprachgruppenübergreifende Jugendbildungsprojekt „Promemoria Auschwitz“ statt. Jugendliche im Alter zwischen 17 und 25 Jahren verschiedener Sprachgruppen und unterschiedlicher Herkunft nähern sich der gemeinsamen Geschichte rund um den zweiten Weltkrieg. Themen wie Diskriminierung, Extremismus, Zivilcourage und Engagement werden auf dieser Reise zum Vorschein kommen.
 
Organisiert wird dieses Jugendbildungsprojektes von der Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienste, zusammen mit Deina Alto Adige Südtirol und Arciragazzi. Ziel dieses Projektes ist es die Vergangenheit mit der Gegenwart und dem Heute zu verbinden. Jungen Menschen sollen Erfahrungen und Erlebnisse mit auf dem Weg gegeben werden, sodass jeder einzelne die Welt ein klein wenig verändern kann. Promemoria Auschitz baut stark auf Partizipation auf und schafft die Möglichkeit, durch den Weg der Erinnerung zu wachsen und sich zu verändern. 
 
Projektübersicht:
  • Vortreffen und Vorbereitung: ab ca. 15. Nov. 2019 bis Ende Januar 2020
  • Fahrt nach Krakau: 4. bis 10. Februar 2020
  • 14./15. März: Nachtreffen in Toblach
  • Anfang April 2020: Gemeinsamer Abschluss in Trient
 
Anmeldung ab 30. September – 3. November 2019 hier
 
Informationen:
Genaue Informationen gibt es unter folgender Homepage: www.jugenddienste.it
 
Euer KVW-Jugend-Team